Opera Curiosa

Opera curiosa ist eine musik-kabarettistische Reihe der Extra-Klasse! Geniessen Sie einen Abend voller Spaß und Musik! Burkhard Bauche in Höchstform!! Der Mann am Klavier zieht alle Register; er singt und spielt in ungewöhnlichen Kombinationen und Lagen. Dazu moderiert er in seinem - inzwischen bekannten - verschmitzten Humor... 
Alle Programme sind sofort spielbereit und beliebig kombinierbar.

"BITTE ANSCHNALLEN!"  heißt es bei dieser munteren Serie voller Musik und Spaß!

 


 

Bauches Opera curiosa 13: Elixiere und Aphrodisiaka

(Premiere: 30.3.2014)

"Nich lang schnack'n-Kopp in'n Nacken!"

 


 

Bauches Opera curiosa 12: Salomé

(Premiere: 2.6. 2013)

"Wer wird denn gleich den Kopf verlieren?"


 

Bauches Opera curiosa 11: Aida meets Tutanchamun

(Premiere: 30.9. 2012)

 


 

Bauches Opera curiosa 10: Figaro's Hochzeit und der Barbier von Sevilla

(Premiere: 1.4. 2012)

"Figareux à deux"
Das Libretto vom "Barbier" wurde im Wrack der "Titanic" gefunden!+++Stirbt Rosina an Überfettung?+++Graf Almaviva und seine Leidenschaft für Edel-Limousinen+++
und: der heiße Flamenco von Butler "Jean"...

 


 

Bauches Opera pianosa 0.9: Die Pianisten

(Premiere: 8.1. 2012)

Eine allgemeingültige Geschichte des Klaviers. Burkhard Bauche erscheint als "Jean Jacques Bouché", als Marcel Reich-Ranicki und in den "Archetypen der Pianisten" (in 30 verschiedenen Rollen!) Diesmal hilft ihm Butler "James" dabei.

 


 

Bauches Opera curiosa 0.8: Falstaff

(Premiere: 19.6. 2011)

"Faul,feist,frivol,fantastisch: FALSTAFF"

Sir John ist alt geworden und schwelgt in seinen Erinnerungen: er war u.a. Haremswächter beim Sultan von Kairo, Klosterbruder im Stift zu Melk...ach ja: dann trifft er noch einen Promi in Sevilla, mit dem er eine Tanzschule eröffnet, wo kräftig gerockt wird...
Burkhard Bauche - diesmal mit seinen ELLIES in einer einzigartigen Rezeptur!

 


 

Bauches Opera curiosa 0.7: Zärtlichkeiten in der Oper

(Premiere: 11.3.2011)

"Flirtschule Oberon"

Wer wird Herzblatt? Spielshow mit Kandidaten. Wichtige Fragen werden erörtert:                          Wie flirteten die Alten Ägypter? Und: wie tut man's per sms...?

 


 

Bauches Opera curiosa 0.6: Mozart und Wagner

(Premiere: 5.12.2010)

"Plaisir d'amour für zwanzig flinke Finger"

Burkhard Bauche entführt uns in das Reich der Sinnenfreude und Fleischeslust!                              Im Blickpunkt: die erotischsten Momente der Musik. Was hat Graf Almaviva in der Figaro-Ouvertüre verloren? Woher stammt die Idee der Zerlina-Arie? Wo pocht und juckt es überall in der Liebe?      Und dann kommt noch ein völlig unerwarteter Gast...

Moderation und am Flügel: Burkhard Bauche
Gast: Christopher Hein

 


 

Bauches Opera curiosa 0.5: Der Freischütz

(Premiere: 22.08.2010)

»Voll Treffer!«
In seiner 5. Opera curiosa trägt Burkhard Bauche wolfsschluchtgemäß freiluftartig Erhellendes zu der deutschen Nationaloper schlechthin, Webers „Freischütz“ aus dem Jahr 1821, vor. Dabei wird er nicht nur von Alfanzereien zwischen Freischützen und Jungfernkränzchen zu berichten wissen und vom „zwölf-Uhr-mittäglichen“ Showdown zwischen dem Jäger und seinem Meister, sondern etwa auch zum „Jäger-Rap“ oder zum freischützlichen Bleigießen mit Wahrsage-Garantie einladen.  Fotos

Moderation und am Flügel: Burkhard Bauche
Gast: Sarah Ferede
Sounddesign/Tontechnik: Matthias Schütte

 


 

Bauches Opera curiosa 0.4: Hinter den Kulissen

(Premiere: 30.05.2010)

»(T)Error«
Wie lernt ein Sänger seine Partien? Sind lyrische Soprane musikalisch? Was ist, wenn ein Sänger unter Fußschweiß leidet? Muss ein Orchestermusiker noch üben? Diesen und weiteren Fragen des Opern- und Orchesterlebens an sich geht Studienleiter Burkhard Bauche in seiner letzten Opera curiosa dieser Spielzeit auf den Grund und gewährt dabei bauchetypisch einmalige und unerwartete Blicke hinter die Kulissen. Tatkräftig unterstützt wird er dabei von seinen Gästen Moran Abouloff, Julia Rutigliano und Georg Renz. Fotos

Moderation und am Flügel: Burkhard Bauche
Gäste: Moran Abouloff, Julia Rutigliano und Georg Renz



 

Bauches Opera curiosa 0.3: Lucia di Lammermoor

(Premiere: 28.03.2010)

»Ein Fall für Zwei: Ashton oder Ravenswood?«
Bei seiner dritten »Opera curiosa« dieser Spielzeit begibt sich Studienleiter Burkhard Bauche auf die Pfade der schottischen Lucia di Lammermoor. Einem Detektiv gleich wird er auf seine Weise pianistisches Licht in das Dunkel der düsteren Familiensaga  bringen und dabei durchaus auch einige überraschende Kuriositäten zu Tage fördern.

 


 

Bauches Opera curiosa 0.2: Weihnachts-Special

(Premiere: 29.11.2009)

»Kuriositäten aus der Welt (nicht nur) der Oper«
Aus gegebenen Anlass vorweihnachtlich-adventlich verpackt, wird Studienleiter Burkhard Bauche unter dem Titel "24 in 1 oder: 2 mal 12 - B.B.'s Adventskalendarium"gleichermaßen vergnüglich wie tiefgründig vorstellen mit u.a. "Flugzeugoper", "10 kleine Opernsänger".


 


 

Bauches Opera curiosa 0.1: Carmen und Eugen Onegin

(Premiere: 08.11.2009)

»Carmen" und "Eugen Onegin«
Können Sie sich vorstellen, wie sich die Oper "Carmen" als Hitparade der Volksmusik anhört? Was ist Zigeuner-moll? "Katjuscha" und der Russisch-Kurs für Anfänger. u.a.: Tom Jones mit der berühmten Onegin-Arie...